• Slideshow1
  • Slideshow2
  • Slideshow3
  • Slideshow4

Team BBZ Homburg läuft "gegen den Krebs"

Am 17. September 2017 - gemäß seinem Anspruch als Gesundheitsschule – beteiligte sich die Paul-Weber-Schule mit einem Lehrer-Team am "Cross against Cancer", einem Wohltätigkeitslauf, der vom Homburger Verein "Miteinander gegen Krebs" bereits zum dritten Mal veranstaltet wurde. Los ging es um 10 Uhr vor dem Waldstadion Homburg zur Unterstützung der guten Sache. Unser Lehrerteam, bestehend aus Karin Thräm, Lars Tischendorf, Christian Weber, Simone Pauly, Jennifer Becker und Phillip Theisen, schaffte es in der Mannschaftswertung auf Platz 24 von insgesamt ca. 90 Teams, die zum Lauf angetreten waren.  

Comedy macht Schule

Am 06.06.2017 fand an der Paul-Weber-Schule ein „Tag der Ausbildung“ statt, der Schülerinnen und Schüler der Berufsfachschulen sowie der Berufsgrundschule, des Berufsgrundbildungsjahres und der Flüchtlingsklassen ein umfangreiches Programm im Kontext Zukunft, betriebliche Ausbildung und Beruf bereithielt. Neben zahlreichen Informationsmöglichkeiten und Schnupperangeboten führte die Industrie- und Handelskammer (IHK) ein ganztägiges Bewerbertraining durch.

Besuch der Ausbildungsmesse Vocatium

Die Fachoberschulen und das Oberstufengymnasium des BBZ Homburg bilden für viele Schülerinnen und Schüler die letzte schulische Station vor dem Einstieg in ein Berufsleben oder in ein Studium. Die Paul-Weber-Schule unterstützt seine Absolventinnen und Absolventen bei diesem Übergang. So hatten zahlreiche Schülerinnen und Schüler am 30. und 31. Mai die Gelegenheit, die Ausbildungsmesse VOCATIUM in der Saarlandhalle Saarbrücken zu besuchen.

Es präsentierten sich zahlreiche Ausbidlungsbetriebe und Hochschulen aus unterschiedlichen Bereichen, so dass für jeden Besucher - je nach Interessenlage - Möglichkeiten zur Information gegeben waren. Neben vorher über die Schule angemeldeten individuellen Gesprächsterminen hatten die Schülerinnen und Schüler auch die Gelegenheit zum spontanen Austausch mit den Austellern. Ergänzt wurde das Programm durch ein Rahmenprogramm mit Vorträgen verschiedener Betriebe und Hochschulen.

Das Fazit der Schülerinnen und Schüler fiel vielfach positiv aus. Die Messe wurde als gute Möglichkeit angenommen, sich über die eigene berufliche Zukunft zu informieren und erste Kontakte zu Ausbildungsbetrieben und Hochschulen zu knüpfen.